Lebensweltbezug:

Magnete im Alltag / Magnete in Spielsachen / magnetische Phänomene

 

Spielgestaltung:

Magnetismus als Phänomen ist nicht direkt mit unseren Sinnen wahrnehmbar, umso spannender macht es das, mit der Kraft der Natur zu spielen und Zirkus- Kunststücke zu üben und vorzuführen! Mit der Anziehung und Abstossung kann gespielt werden, zum Beispiel ein Geomag mit je einer Kugel an den Enden kann von einem weiteren Geomag (in der Hand versteckt) durch Zauberhand bewegt werden. Oder auf einem Metalltisch können Geomagfiguren nach unten gegen die Schwerkraft gebaut werden. Oder durch ein Tuch können Papierfische mit Büroklammern versehen von hinten zum Schwimmen/Schweben gebracht werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und die Zirkus-Kunststücke können dem aktuellen Thema angepasst werden. Die Kinder können selbst Kunststücke erfinden und diese vorführen.

 

Kompetenzbezug: 

Magnete bespielen NMG.5.2.2a / Aspekte der Gestaltung TTG.2.A.2.a / Wirkungen untersuchen TTG.2.C.1.1a

 

Spielbegleitung:

Erleben - das Kind erlebt die magnetischen Kräfte

Erkennen - das Kind erzeugt magnetische Effekte, spielt mit der Anziehungs- und Abstossungskraft

Benennen - das Kind benennt Anziehung und Abstossung, erklärt magnetische Effekte

 

Mehr Infos zum Magnetismus Zirkus unter:

Downloads

 


TEIL DEINE ERFAHRUNGEN MIT UNS,  DANKE FÜR DEINEN BEITRAG!


Kommentare: 0